Info: Leichte Preiserhöhung zum 8. August 💸  Mehr erfahren
🗓 15.08.22 👤 Caroline Loße 👌 Einfach

Die schwarze Sojabohne

Eine besonders gesunde Variante der weißen Sojabohne stellen wir Dir in diesem Artikel vor. Sei gespannt!

Die schwarze Sojabohne

Die weiße Sojabohne hat mittlerweile alle Aufmerksamkeit in der veganen Ernährung erlangt. Egal, ob als Tofu, Sojamilch oder Sojasauce, aus den meisten veganen oder vegetarischen Speiseplänen ist sie nicht mehr wegzudenken. Doch Sojabohnen gibt es auch in anderen Farben. Das Spektrum reicht hier von weiß über grün bis eben auch hin zu schwarzen Bohnen. Charakteristisch ist für diese ebenfalls der besondere Geruch, welcher stärker ausgeprägt ist, als der bei hellen Sojabohnen.

Zusammensetzung

Bekannterweise haben Sojabohnen einen hohen Proteingehalt, doch auch hier gibt es Unterschiede unter den Sojabohnensorten. So sind helle Sojabohnen reich an Fetten, haben allerdings einen etwas niedrigeren Proteingehalt. Die schwarze Sojabohne hat im Gegenteil dazu einen höheren Proteinanteil, jedoch einen niedrigeren Fettgehalt.

Sojabohne-2

 

 

Verwendung

Auch schwarze Sojabohnen können ähnlich den hellen Bohnen gekocht, gekeimt oder weiterverarbeitet werden. Besonders gut lassen sich dabei auch geröstete Sojabohnen als Snack oder Topping für Salate verwenden oder man kocht die schwarze Bohne und verwendet sie in einer Gemüsepfanne oder als Beilage. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt und vor allem durch die besondere dunkle Farbe kann die schwarze Sojabohne ein toller Blickfang in der etwas ausgefalleneren Küche sein. Wie wäre es also, wenn Du deine eigene Sojamilch das nächste Mal aus schwarzen Sojabohnen herstellst?

Dazu passende Produkte